Zum Urteil Des Bsg B 11 Al 7/10 R Vom 30.11.11 Bezuglich Der Genehmigung Eines Personlichen Budgets Lydia Respondeck

ISBN: 9783656647225

Published: May 9th 2014

Paperback

36 pages


Description

Zum Urteil Des Bsg B 11 Al 7/10 R Vom 30.11.11 Bezuglich Der Genehmigung Eines Personlichen Budgets  by  Lydia Respondeck

Zum Urteil Des Bsg B 11 Al 7/10 R Vom 30.11.11 Bezuglich Der Genehmigung Eines Personlichen Budgets by Lydia Respondeck
May 9th 2014 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, ZIP | 36 pages | ISBN: 9783656647225 | 9.61 Mb

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Jura - Offentliches Recht / Sonstiges, Note: 2,7, Universitat Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach 17 Abs. 2 bis 4 SGB IX i. V. m. der BudgetV in 159 SGB IX konnen die besonderen Leistungen zurMoreStudienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Jura - Offentliches Recht / Sonstiges, Note: 2,7, Universitat Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach 17 Abs. 2 bis 4 SGB IX i. V. m. der BudgetV in 159 SGB IX konnen die besonderen Leistungen zur Teilhabe auf Antrag ebenso als Personliches Budget ausgefuhrt werden .

Eine Legaldefinition der budgetfahigen Leistungen befindet sich in 17 Abs. 2 S. 4 SGB IX. Das sind alltagliche und regelmassig wiederkehrende Bedarfe, die als Geldleistung oder durch Gutscheine erbracht werden konnen. Als Experten ihrer eigenen Bedarfe agieren die Leistungsberechtigten selbst als Arbeit- und Auftraggeber. Das Ziel des Personlichen Budgets ist dabei die Gewahrleistung und eines selbstbestimmten Lebens der behinderten Menschen.

Seit 2008 ist das Personliche Budget keine Ermessens-, sondern eine Pflichtleistung gem. 159 Abs. 5 SGB IX. Ein dringend erforderlicher Perspektivwechsel in der Rehabilitation ist die Grundlage fur die Realisierung von Teilhabe und Selbstbestimmung behinderter Menschen. Es geht um einen Wechsel von Leistungen, die sich nicht mehr an dem vorhandenen Angebot orientieren, sondern an dem individuellen Bedarf. Dabei ist es von grosser Wichtigkeit die Leistungsempfanger bei der Installation der Hilfen teilhaben zu lassen und ihre Ressourcen zu berucksichtigen.

Angestossen wurde dieser Wandel mit dem 2001 eingefuhrten SGB IX. Seither geht es vermehrt um die Qualitatssteigerung und eine Starkung des Leistungsempfangers sowie um das neue Gesamtziel der Rehabilitation, um Selbstbestimmung und Gleichberechtigung von behinderten Menschen, wie auch die Vermeidung oder Entgegenwirkung von Benachteiligung . Teil dieses Perspektivwechsels ist auch das Personliche Budget.

Jedoch die Umsetzung in der Realitat bringt Konflikte in der Praxis und rechtlicher Art mit sich. Ein sehr beispielhafter Fall zu dieser Problematik ist die in dieser Hausarbeit behandelte Entscheidung des BSG. Diese Rechtssprechung konnte sich nach der



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Zum Urteil Des Bsg B 11 Al 7/10 R Vom 30.11.11 Bezuglich Der Genehmigung Eines Personlichen Budgets":


informatycznerzeczy.pl

©2008-2015 | DMCA | Contact us